News

Nachhaltige Pioniere DLG-Sonderpreis für alternative Rebsorten

Die Entwicklung der Rebenzüchtung schreitet immer weiter voran. Heute befinden sich in Deutschland viele neue Sorten in der Testphase. Als große Herausforderungen geben der Klimawandel und ein möglichst geringer Einsatz von Pflanzenschutzmitteln im Sinne der Nachhaltigkeit die Zuchtziele vor. Eine Anpassung von etablierten Sorten an die neuen Bedingungen wird jedoch absehbar an Grenzen stoßen. Daher sind alternative, robuste und pilzwiderstandsfähige Rebsorten ein wichtiger Schlüssel für den Erhalt der Weinbaukulturlandschaft und für die erfolgreiche Fortentwicklung des Weinbaus in Deutschland. Diese neuen Sorten bieten eine große Geschmacksvielfalt und sichern zugleich die Artenvielfalt. Sie sind definitiv eine Entdeckung wert! Der DLG-Sonderpreis „Nachhaltige Pioniere“ leistet hierzu einen wertvollen Beitrag. Für den Sonderpreis werden alle im Prämierungsjahr 2020 geprüften interspezifische / pilzwiderstandsfähige Rebsorten mit hoher Pilztoleranz herangezogen.

Covid-19: Aktuelle Information zu den DLG-Qualitätsprüfungen

Die DLG-Qualitätsprüfungen werden auch in der aktuellen Situation weiterhin durchgeführt. Im Hinblick auf die Verbreitung des Coronavirus haben wir die notwendigen Maßnahmen getroffen, um den reibungslosen und sicheren Ablauf unserer Prüfdienstleistungen im Rahmen der Bundesweinprämierung 2020 zu ermöglichen.

Zusätzlicher Prüftermin im Juli:

Mit einem zusätzlichen Verkostungstermin im Prämierungsjahr 2020 bieten wir Ihnen mehr Flexibilität bei der Anmeldung Ihrer Weine und Sekte. Für die Sommer-Verkostung der Bundesweinprämierung gibt es einen zusätzlichen Prüftermin im Juli mit Anmeldeschluss am 15.Juni. Der darauffolgende Anmeldeschluss für die Verkostung im August verlängert sich dadurch auf den 15.Juli.

Vorpämierung: Reduzierte Prüfgebühr Deutsches Weinsiegel:

An der Bundesweinprämierung können nur Weine und Sekte teilnehmen, die zuvor schon bei der Amtlichen Prüfung und einer Gebietsweinprämierung oder dem Deutschen Weinsiegel erfolgreich waren und sich damit für die DLG-Bundesweinprämierung qualifiziert haben. Wenn Ihre Weine noch keine erforderliche Vorprämierung besitzen sollten, können wir diese in einer vorgeschalteten Prüfung im Rahmen des Deutschen Weinsiegels testen. Bei Erreichen von mind. 3,50 Punkten werden diese dann automatisch zur Bundesweinprämierung 2020 zugelassen. Dafür senden Sie uns einfach zwei zusätzliche Flaschen mit dem Vermerk „Weinsiegel“ auf dem Anmeldeschein zu. Die zu 50% reduzierte Prüfgebühr zum Deutschen Weinsiegel beträgt pro Wein 19,00 Euro (statt 38,00 Euro) zzgl. gesetzl. MwSt. Bei Qualitätsperlwein b. A. und Sekt b. A. ist keine vorgeschaltete Prüfung notwendig.

DWI-Sonderpreis für die besten Rotwein-Cuvées:

Obwohl Rotwein-Cuvées in vielen Betrieben oftmals zur Spitze der Qualitätspyramide zählen, gibt es in der Verbraucherschaft immer noch sehr häufig Vorurteile und viel Unkenntnis gegenüber dem gezielten Verschneiden von Weinen. Aus diesem Grund möchte das Deutsche Weininstitut mit einem Sonderpreis für die besten Rotwein-Cuvées im Rahmen der Bundesweinprämierung den Weinfreunden erstklassige Beispiele vorstellen und über die besondere Kunst der Cuvéeherstellung informieren.

Aus allen eingereichten trockenen Rotwein-Cuvées der fünf Prüfrunden bei der Bundesweinprämierung im Prämierungsjahr 2020 wählt das DWI in einer Zusatzverkostung im Herbst die besten drei Erzeugnisse auf die Plätze 1 bis 3. Bedingung, um für die Zusatzverkostung in Frage zu kommen, ist eine vorrätige  Mindestmenge von 300 Flaschen bei Anstellung.

Bundesehrenpreise für Wein und Sekt in Heilbronn verliehen Bundesministerium ehrt deutsche Spitzenwinzer – Höchste Auszeichnungen der deutschen Weinwirtschaft vergeben – Sonderauszeichnung „Jungwinzer des Jahres“

Heilbronn, 14. Oktober 2019 - Im Rahmen der Bundesweinprämierung 2019 der DLG (Deutsche Landwirt-schafts-Gesellschaft) hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) jetzt die Bundesehrenpreise an deutsche Spitzenwinzer vergeben. Während einer feierlichen Preisverleihung am 14. Oktober in Heilbronn erhielten 21 Winzerbetriebe die höchste Auszeichnung der deutschen Weinwirtschaft. Ministerialdirektorin Dr. Katharina Böttcher (BMEL) überreichte gemeinsam mit DLG-Präsident Hubertus Paetow in Anwesenheit der Deutschen Weinkönigin Angelina Vogt Medaillen und Ur-kunden an die erfolgreichen Winzer und Genossenschaften. Die DLG kürte zudem Nachwuchstalente aus der Branche zum „Jungwinzer des Jahres“ und die „Jungwinzervereinigung des Jahres“.

„Weinerzeuger des Jahres“ und „Sekterzeuger des Jahres“ ausgezeichnet Höchste Auszeichnungen der deutschen Weinwirtschaft in Heilbronn vergeben

Heilbronn, 14. Oktober 2019 - Im Rahmen der Bundesweinprämierung 2019 der DLG (Deutsche Landwirt-schafts-Gesellschaft) hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) jetzt die Bundesehrenpreise an deutsche Spitzenwinzer vergeben. Während einer feierlichen Preisverleihung am 14. Oktober in Heilbronn erhielten 21 Winzerbetriebe die höchste Auszeichnung der deutschen Weinwirtschaft. Ministerialdirektorin Dr. Katharina Böttcher (BMEL) überreichte gemeinsam mit DLG-Präsident Hubertus Paetow in Anwesenheit der Deutschen Weinkönigin Angelina Vogt Medaillen und Ur-kunden an die Preisträger. Die Auszeichnung „Weinerzeuger des Jahres“ ging an eine Genossenschaft. Der Weinkonvent Dürrenzimmern aus Brackenheim (Württemberg) konnte das bundesweit beste Gesamtergebnis in dem traditionsreichen Qualitätswettbewerb für sich verbuchen. „Sekterzeuger des Jahres“ wurde das Wein & Sektgut St. Nikolaushof aus Gau-Algesheim (Rheinhessen).

DLG kürt „Jungwinzer des Jahres 2019“ Wettbewerb zur Förderung des Winzernachwuchses – Sieger: Sebastian Erbeldinger (Rheinhessen), Victoria Lergenmüller (Pfalz), Simon Schreiber (Rheingau)

DLG Top 100 der besten Weinerzeuger und Top 10 der besten Sekterzeuger veröffentlicht Rangliste der besten Betriebe für langjährige Spitzenleistungen bei der Bundeswein-prämierung – Auszeichnung für nachhaltige Qualitätsarbeit

Ergebnisse der DLG-Bundesweinprämierung 2019 veröffentlicht Rund 4.000 Weine und Sekte von Experten getestet – Sonderpreis „Beste Kollektionen“ für Wein und Sekt